Chornachwuchs

Singspiel „Franziskus“ (Andreas Hantke), So. 20. Okt. 2013 in der Wendelinus-Basilika

Zur Zeit befinden sich ca. 45 Kinder im Alter von 5 bis 16 Jahren unter den Nachwuchssängern des Chores. Die Arbeit findet auf drei Ebenen statt:

 

  1. Vorbereitungskurs
    Kinder im Vorschulalter treffen sich im Rahmen eines Vorbereitungskurses auf den Kinderchor mittwochs von 15:15 bis 15:45 Uhr im Kindergarten der Hospitalstiftung. Mit spielerischen Elementen werden Erfahrungen im Umgang mit der Singstimme, Bewegung und Rhythmik gemacht.
     
  2. Kinderchor
    Der Kinderchor (1.-4. Schuljahr) probt donnerstags von 17:00 bis 17:45 Uhr im Cusanushaus (neben der Basilika). Die Kinder werden an die Liturgie herangeführt und gestalten Gottesdienste mit. Biblische Singspiele sind ein fester Bestandteil der Kinderchorarbeit. In den vergangenen Jahren wurden u. a. „Das goldene Kalb“ (G. P. Münden), „Am Himmel geht ein Fenster auf“ (Uli Führe), „Die Reise nach Jerusalem“ (Hella Heizmann), „Die Hochzeit zu Kana“ (H. Heizmann) zur Aufführung gebracht.
     
Jugendchor der Wendelinus-Basilika 2015
Jugendchor der Wendelinus-Basilika 2015
  1. Jugendchor
    Jugendliche ab dem 5. Schuljahr treffen sich mittwochs von 18:15 bis 19:30 Uhr im Cusanushaus zur Probe. Neue geistliche Gesänge und traditionelle mehrstimmige Chormusik stehen gleichermaßen auf dem Programm. Die Jugendlichen singen bei Gottesdiensten in der Basilika.

 

Der Jugendchor nahm in den vergangenen Jahren an folgenden Chorfestivals teil:

international: Pueri Cantores Chorfestival Krakau (2007)
Pueri Cantores Chorfestival Stockholm (2009)
Pueri Cantores Chorfestival Paris (2014)
national: Pueri Cantores Chorfestival Köln (2004)
Pueri Cantores Chorfestival Würzburg (2011)
Pueri Cantores Chorfestival Trier (2015)
sonstige Fahrten: Kinderchortag Trier (2012)
Jugendchorfahrt Augsburg (2013)



Um leichter an musikalisch anspruchsvollere Literatur herangeführt zu werden, die Freude und den Anreiz in dem nächst höheren Chor mitzumachen und um sich besser kennenzulernen finden immer wieder auch gruppenübergreifende Projekte statt.

 

Jugendchor der Wendelinus-Basilika beim nationalen Pueri cantores Kongress in Würzburg 2011

Alle drei Chorgruppen werden von Stefan Klemm geleitet.

 

 

Jugendchor beim Pueri Cantores Festival in Trier

Am Mittwoch gegen 14.00 Uhr fuhren wir vom Kirmesplatz in der Bosenbach Richtung Trier. Treffpunkt war die Porta Nigra. Dort erhielt jeder einen Rucksack mit Infomaterial mit der Mottoaufschrift des Chorfestivals „Gott liebt diese Welt“. In einem Sternmarsch ging es zur offiziellen Eröffnung an die Bühne des Trierer Hauptmarktes.
Begrüßt wurden wir vom Trierer Bürgermeister, einem Stellvertreter der Ministerpräsidentin Malu Dreyer und vom Präsidenten des nationalen Pueri Cantores Verbandes Matthias Balzer. Alle Teilnehmer setzten sich anschließend zur liturgischen Eröffnungsfeier mit Bischof Ackermann Richtung Dom in Bewegung. Dort waren alle Bänke und Stühle ausgeräumt sodass alle 3000 Kinder und Jugendliche aus den 100 teilnehmenden Chören Platz fanden.
Danach fuhren wir in unser Quartier; in die Jugendherberge nach Prüm.
Nach dem Frühstück am Donnerstag fand dort eine Probe statt, sodass mittags auf der offenen Bühne auf dem Hauptmarkt unser 30 minütiges weltliches Programm vorgetragen werden konnte.
Am Nachmittag sangen wir ein Begegnungskonzert in St. Paulin mit der Mädchenkantorei aus Frankfurt.  
Bei der Chorparty in der Trier Arena herrschte ausgelassenen Stimmung: Alle Chöre wurden namentlich begrüßt. Ein offenes Singen mit Robert Sund, einem international bekannten schwedischen Chorpädagogen, und ein Konzert der fünfköpfigen a cappella Gruppe „viva voce“ waren ein besonderes Erlebnis.
Am Freitag fand der Diözesanjugendtag in Koblenz statt. Begonnen hat der Tag mit einem gemeinsamen Gottesdienst mit Weihbischof Peters in Vallendar.
Vor dem Gottesdienst wurde eine spontane kurze Aufnahme und Interviews unserers Chores für den Südwestfunk gemacht.
Nach der Messe fuhren wir mit 2 Schiffen nach Koblenz und mit der Seilbahn weiter auf die Festung Ehrenbreitstein. Dort wurde bei tropischen Temperaturen zu Mittag gegessen, sodass anschließend ein geistliches Konzert mit dem Kathedraljugendchor aus Fulda in der Liebfrauenkirche gesungen werden konnte.
Am Abend fand wiederum eine Chorparty, dieseamal in der RheinMosel Halle statt, bei der verschiedene Chöre  traditionelle, gospel und folkstümliche Musik auf hohem Niveau sangen.
Es glänzten auch alle Männerstimmen, die auf die Bühne kommen mußten mit dem eigens arrangierten  "Kleinen grünen Kaktus" Nach der gemeinsamen Probe am Samstagmorgen für den Abschlussgottesdienst hatten wir Freizeit bis abends, wo sich die Gelegenheit bot diverse Wandelkonzerte zu besuchen. Das Besondere hieran war, dass jedes Konzert eine Uraufführung eines eigens dafür komponierten Stückes mit sich zog.
Der Abschlussgottesdienst am Sonntag mit Bischof Stephan Ackermann wurde von allen Teilnehmern gemeinsam musikalisch mitgestaltet. Es war ein einmaliges Erlebnis mit den Dombläsern, Orgel und einer solch riesigen Sängerschar die eigens hierfür komponierte „Missa treverensis“ von Christian Heiß und zahlreiche andere Lieder in ganz unterschiedlichen Besetzungen zu singen. Domkapellmeister Thomas Kiefer leitete den großen Gesamtchor.
Nach dem Abschlussgottesdienst  ging es dann zunächst nach Hermeskeil ins Freibad, wo Gelegenheit zur Abkühlung bestand, bevor um 18:00 Uhr noch ein Abendlob in Reinsfeld gestaltet wurde. Gegen 20:00 Uhr waren wir dann wieder zu Hause. Trotz des heißen Wetters war es ein einmaliges Erlebnis, an das wir uns gerne und lange erinnern werden.


Nicolas Detemple