Firmung 2021

Nachdem wir wegen der Pandemie im vergangenen Jahr die Firmung verschieben mussten, wird sie nun im Februar nachgeholt: Weihbischof Robert Brahm wird am 21. und 28. Februar 2021 das Sakrament der Firmung spenden. 68 junge Menschen wollen sich firmen lassen; sie wollen „firm“ werden in ihrem Christsein. Das „Ja“, das ihre Eltern und Paten bei ihrer Taufe als Säuglinge stellvertretend für sie gesprochen haben, wollen sie nun selbst sprechen. Damit werden sie vollgültige Christen, denn Taufe, Firmung und Eucharistie – die sogenannten Initiationssakramente – machen erst einen Christen zu einem vollgültigen Christen. Bei den orthodoxen Kirchen werden deshalb bei einer Säuglingstaufe alle drei Sakramente gleichzeitig gespendet; aber auch in der katholischen Kirche geschieht das bei der Erwachsenentaufe ebenso.

Bei der Spendung der Firmung geht es um die Gaben des Heiligen Geistes, den Jesus seinen Jüngern als Helfer und Beistand verheißen hat. Der Heilige Geist soll den Gefirmten helfen, mit ihm in Verbindung zu bleiben, das in ihrem Leben zu verwirklichen, was Jesus verkündet und gelebt hat. Der Heilige Geist ist keine Zauberkraft, die alle Probleme beseitigt. Es ist eher wie bei einem E-Bike: Da muss ich auch selber in die Pedale treten, um vorwärts zu kommen, aber ich kann eine Kraftquelle zuschalten, die mich unterstützt bei Steigungen oder bei Gegenwind. Erbitten wir für unsere Firmlinge diese Kraftquelle Gottes für ihren Weg als Christen in dieser Welt:

„Atme in uns, Heiliger Geist, brenne in uns, Heiliger Geist, wirke in uns, Heiliger Geist, Atem Gottes, komm!

Komm, du Geist, durchdringe uns, komm, du Geist, kehr bei uns ein.

Komm, du Geist, belebe uns, komm, du Geist der Heiligkeit, komm, du Geist der Wahrheit, komm, du Geist der Liebe, komm, du Geist, mach du uns eins, komm, du Geist, erfülle uns, komm, du Geist, und schaff uns neu, wir ersehnen dich.“ (GL 346)

P.S. Wegen den geltenden Corona-Pandemie-Beschränkungen werden, anders als ursprünglich geplant, alle vier Firmgottesdienste in der größten Kirche unserer Pfarreiengemeinschaft, der Pfarrkirche St. Anna in St. Wendel, stattfinden. Das ermöglicht die Teilnahme von mehreren Familienangehörigen an diesen Gottesdiensten. So können neben einer Patin oder einem Paten fünf weitere Personen aus einem Haushalt (z. B. Eltern mit Geschwistern) teilnehmen.

Pfarrer Erwin Recktenwald, Kooperator

Terminliste 2020/2021

Geplant sind folgende Gottesdienste mit der Spendung des Firmsakramentes durch unseren Weihbischof Robert Brahm:

 

  • Am Sonntag, 21.02.2021, um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche „St. Anna“ in St. Wendel: Gruppe Frau Fritton-Angel und Gruppe Frau Zimmermann. Übungstermin: Dienstag, 16.02.2021, um 19.00 Uhr, in der Pfarrkirche „St. Anna“ in St. Wendel.

 

  • Am Sonntag, 21.02.2021, um 11.00 Uhr, in der Pfarrkirche „St. Anna“ in St. Wendel: Gruppe Frau Wilhelm und Gruppe Frau Kowalewski. Übungstermin: Donnerstag, 18.02.2021, um 19.00 Uhr, in der Pfarrkirche „St. Anna“ in St. Wendel.

 

  • Am Sonntag, 28.02.2021, um 9.00 Uhr, in der Pfarrkirche „St. Anna“ in St. Wendel: Gruppe Frau Demuth und Gruppe Frau Eck/ Frau Fleisch. Übungstermin: Donnerstag, 25.02.2021, um 19.00 Uhr, in der Pfarrkirche „St. Anna“ in St. Wendel.

 

  • Am Sonntag, 28.02.2021, um 11.00 Uhr in der Pfarrkirche „St. Anna“ in St. Wendel: Gruppe Frau Decker/ Frau Günder und Gruppe Frau Scheib. Übungstermin: Dienstag, 23.02.2021, um 19.00 Uhr, in der Pfarrkirche „St. Anna“ in St. Wendel.