Aktuelles Veranstaltungen/Auftritte-Berichte

2017

12.November 2017            Geistliche Abendmusik

Pressestimme

Klangreise durch die Jahrhunderte der geistlichen Chormusik

Die St.-Annen-Kirche in St. Wendel war Schauplatz eines besonderen Chorkonzertes, bei dem Orgel und Flötenklänge die Sänger unterstützen.

Von Margarete Stitz

St. Wendel Zu einer geistlichen Abendmusik waren mehr als hundert Besucher in die St.-Annen-Kirche gekommen, um sich an Gesang, Flöten- und Orgelspiel zu erfreuen. Die vereinigten Kirchenchöre von St. Anna, Bliesen und Winterbach, der Singkreis St. Anna, dasBlockflötenquintett von Margit Trost, Claudia Ferber (Querflöte) und Hans-Jakob Trost (Orgel, Keyboard) gestalteten überzeugend ein anspruchsvolles Programm.

Die Beiträge mit dem Psalm-Motto „Alle Tage will ich preisen“ umfassten Werke von der Spätrenaissance (eine Messe von Claudio Crassini) bis zur Gegenwart. Darunter hörte man Bekanntes und Beliebtes wie das „Ave verum corpus“ von Edward Elgar und das „Ave Maria“ des Lourdes-Organisten Jean-Paul Lécot. Einen bevorzugten Platz nahm der zeitgenössische Komponist Klaus Heizmann ein. Der Chor fand unter Michael Kleins Dirigat zu einem ausgeglichenen Gesamtklang. Angenehme Unterstützung erfuhren die mehr als 50 Sänger dabei von den Blockflöten und Tasteninstrumenten. Besondere Darbietungen gelangen dem Singkreis St. Anna, einem jugendlichen Frauenchor.

Das Blockflötenquintett, von Margit Trost geleitet, zeigte sich höchst kompetent in seinen Intermezzi zur Chormusik des 16. Jahrhunderts. Mit den Gesängen späterer Jahrhunderte harmonierten Werke für Querflöte wie die berühmte „Syrinx“ von Claude Débussy, welche Claudia Ferber (aus Lindau angereist) mit der gebotenen Sensibilität interpretierte, und die monumentalen „Litanies“ für Orgel, gespielt von Hans-Jakob Trost.

19.Oktober 2017  

1400 Jahrfeier des Todestages des Hl. Wendelinus

Pilgermesse des KDBF St. Wendel und der Frauengemeinschaften

Das Pilgeramt mit den Fußwallfahrerinnen des Kat. Deutschen Frauenbundes St. Wendel und der Frauengemeinschaften wurde musikalisch von der Chorgemeinschaft St. Anna- Alsfassen; St. Remigius - bliesen und Hl. Familie - Winterbach unterstützt. Unter der Leitung des Kirchenmusikers Michael Klein wurden Teile der Messe "Missa Prima" als auch andere kirchliche Orgelwerke dargebracht.

 

15.06.2017       Fronleichnam

 

Am 15.Juni 2017 wurde das Fronleichnamfest in Bliesen durch die Chöre aus der Pfarreiengemeinschaft St. Anna - Bliesen - Winterbach musikalisch mitgestaltet.

Der Chorleiter Michael Klein hatte zu diesem Anlass verschiedene Chorsätze ausgesucht, die themenbezogen in die Messfeier eingebracht wurden.

Die anschließende Prozession zum Kindergarten und zur Grundschule Bliesen und zurück zur Kirche St. Remigius wurde musikalisch vom Musikverein Lyra Bliesen begleitet. Hierbei wurden die Gemeindelieder von den Chören der Pfarreiengemeinschaft tatkräftig unterstützt.

Das Schlußlied "Großer Gott wir loben dich" wurde von den Chören, dem Musikverein und der Gemeinde gemeinsam festlich dargebracht.

Projektchor der Chorgemeinschaft St. Wendel

12.März 2017

Kirchenchor St. Anna - ein Teil des Projektchores aus der Pfarreiengemeinschaft St. Wendel

11.März 2017  - Generalprobe in der Kirche St. Remigius

12.März 2017  - Mitgestaltung der Hl.Messe anl. des Jubiläums 10 jahre Förderverein Bliestaldom in Bliesen

Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung "10 Jahre Förderverein Bliestaldom St. Remigius Bliesen"  traf sich am 11.März 2017 unter der Gesamtleitung unseres Kirchenmusikers Michael Klein der Projektchor aus den Chören Heilige Familie Winterbach, St. Remigius Bliesen und St. Anna, St. Wendel-Alsfassen, zu einer Generalprobe in der Kirche St. Remigius in Bliesen. Als gemeinsames Projekt aller drei Chöre  galt es die Jubiläumsfeier musikalisch mitzugestalten. Unterstützt wurde der aus ca. 70 Sängerinnen und Sänger starke Chor vom Blockflötenensemble Margit Trost. Am Sonntag den 12.März 2017 wurde durch den Hauptzelebranten Pastor Klaus Leist die Jubiläumsfeier mit einer Festmesse eröffnet. 

Dargeboten wurde durch den Projektchor und das Blockflötenensemble die "Missa prima" von C. Crassini, zur Kommunion" Intrada" von Johannes Schultz  so wie "La Fiorentina" von L. Vianda, einem Wechselstück zwischen Blöckflöten und Orgel.

Das Orgelstück Praeludium in C von Felix Mendelsohn Bartholdy vorgetragen von Hans Trost beendete die eindrucksvolle Feier.

Termine

Auftritte und Veranstaltungen 2017

1. Halbjahr -  vorläufig        
Datum Tag Uhrzeit Ort Bemerkungen
12.03. Sonntag 10:00 St. Remigius Bliesen 10 Jahre Förderverein, geplant als Projektchor
26.03. Sonntag   St. Annenkirche Kreuzwegandacht
08.04. Samstag 17:30 St. Annenkirche VAM Palmsonntag
13.04. Donnerstag 18:00 St. Annenkirche Gründonnerstagmesse
14.04. Freitag 15:00 St. Annenkirche Karfreitagmesse
15.04. Samstag 19:00 St. Annenkirche Osternacht
04.06. Sonntag 10:30 Hl. Familie Winterbach Festgottesdienst 110 Jahre Kirchenchor Hlg. Familie
18.06. Sonntag ganztägig Koblenz Kirchenchorausflug
         
         
2. Halbjahr - vorläufig        
29.07. Samstag 17:30 St. Annenkirche Festgottesdienst 85 Jahre Kirchenchor St. Anna anschl. Serenade
09.09. Samstag 14:00 Uhr Rheinstraße Chorwanderung Treffpunkt: Römerkastel(Habenichts) Urexweiler
15.10. Sonntag 09:30 Uhr Basilika, St. Wendel Eröffnungsgottesdienst Wallfahrtswoche mit Prozession, Gast: Bischof Dr. Stephan Ackermann
19.10. Donnerstag 15:00 Uhr Basilika, St. Wendel Pilgeramt mit 3 Chören
28.10. Samstag 09:30 Uhr Gemeindezentrum Bliesen Probewochenende Probe der 3 Chöre
01.11. Mittwoch 15:30 Uhr Einsegnungshalle Friedhof St. Wendel Allerheiligen
         
12.11. Sonntag 17:00 Uhr St. Annenkirche Geistl. Konzert  Chor-, Instrumental- und Orgelmusik

25.11.

Samstag

17:30 Uhr

St. Anna

VAM anschl. Generalversammlung

24.12. Sonntag 19:00 Uhr St. Remigius Bliesen Christmette
26.12. Dienstag 10:30 Uhr Hl. Familie Winterbach 2. Weihnachts-Feiertag
         
         

 

Weihnachtsprobenplan/Probentermine

Zur Vorbereitung zu den gemeinsamen Weihnachts-Messen sind gemeinsame Chorproben der 3 Kirchenchöre St. Anna, Hl. Familie und St. Remigius vorgesehen. Die Proben finden in den jeweiligen örtlichen Proberäumen statt.

St. Anna, St. Wendel-Alsfassen  
Pfarrheim, Eingang Dechant-Gomm-Straße

Heilige Familie, Winterbach
Pfarrheim, Weihertrieschstraße, neben Kindertagesstätte

St. Remigius, Bliesen
Gemeindezentrum, Eingang Burgstraße, neben Kindertagesstätte

Probebeginn: 19:30 Uhr

28.11.17 Dienstag Winterbach
06.12.17 Mittwoch Bliesen
15.12.17 Freitag WND-Alsfassen
19.12.17 Dienstag Winterbach Generalprobe in der Kirche
20.12.17 Mittwoch Bliesen Generalprobe in der Kirche
     

 

 

Zu unseren Veranstaltungen sind alle Mitglieder und Verbände der Pfarreiengemeinschaft St. Wendel recht herzlich eingeladen.

 

Der Vorstand

Geschichte

Nach der Fertigstellung der ersten St. Anna-Kirche im Jahr 1929 trafen sich einige Herren an mehreren Abenden der Woche, um den gregorianischen Choral für das sonntägliche Hochamt zu üben. Im Laufe der Zeit wurden zunächst nur männliche Stimmen gewonnen. Im Jahr 1930 konnte erstmalig in der Christmette Weihnachtslieder für gemischte Chöre mehrstimmig gesungen werden. Es folgten danach Auftritte in weiteren Festgottesdiensten.

1932, nachdem St. Anna 1931 zur selbständigen Pfarrei erhoben wurde, wurde die offizielle Gründung des Kirchenchores unter Pfarrer Johannes Münch vorgenommen. Der Chor nennt sich "Kirchenchor St. Anna" und stand und steht heute noch unter dem Schutz der hl. Cäcillia, der Schutzpatronin der Kirchenmusik. Paul Bockshecker hatte die musikalische Leitung übernommen und konnte diese bis 1976 ausüben.

Infolge Stimmbruch und Schulwechsel war es für den bisher reinen Männchor kaum noch möglich Kirchenmusik in der gewohnten Mehrstimmigkeit darzubieten. Im weiblichen Jugendverein "Marianische Jungfrauenkongreation", die bereits in monatlichen Messen zur Kommunion sang, fand man die Bereitschaft im Kirchenchor mitzusingen. Der so erfolgte Zusammenschluß von weiblichen und männlichen Stimmen ist bis zum heutigen Tag das Grundgerüst des Kirchenchors St. Anna.

Von 1976 bis 2016 stand der Kirchenchor St. Anna unter der musikalischen Leitung von Hans Jakob Trost, der den Taktstock 2016 nach 40 Jahren Dienstzeit, an Michael Klein weiterreichte und in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet wurde.

 

Aufgabe und Ziele

Die Institution der Kirchenchöre hat sich über viele Jahre bis in die heutige schnelllebige Zeit gehalten und erhalten. Wenn es auch hier und da stark an Stimmen, insbesondere männliche Stimmen, bröckelt, so haben die Kirchenchöre bis heute in zuverlässiger Weise alle Feste im Kirchenjahr und zahlreiche andere Gottesdienste mit ihrem Gesang bereichert.

Die Formen der Darbietungen kirchlicher Musik sind vielfältiger geworden. Gregorianik, größere oder kleinere Messordinarien in Latein oder anderen Sprechen, Psalmvertonungen usw. werden ergänzt durch modernes geistliches Liedgut. Hier und da erkennt man eine Anleihe bei Rock und Pop, bei Musikals und in der Scene des Gospels.

Vor allem jedoch sollte die Musik in der Kirche dem Grundsatz folgen: Gott zur Ehre und dem Menschen zur Erbauung. Das Gotteslob steht im Vordergrund, nicht die Eigendarstellung. Die Gesänge des Chors sollten in den Herzen der Menschen ankommen. Sie sollten die Gefühle, die innere Stimmung, ansprechen. Lohn und Zeugnis für eine gute musikalische Darbietung des Kirchenchors sollte am Schluss des Gottesdienstes die gelegentlich gebrauchte Aussage der Gottesdienstbesucher "Das war eine schöne Messe!" sein.

Das Singen ist Glaubensüberzeugung und Ausdrucksweise , diesen Glauben sich selber und anderen zu verdeutlichen. es ist gleichzeitig Gemeinschaftsgefühl, Kulturgut und sinnerfülltes geistiges und körperliches Training.

Leider werden vielerorts Klagen laut über fehlende Stimmen. Sei es bei weltlichen als auch bei kirchlichen Chören. Aus diesem Grund ist bereits heute in der Pfarreiengemeinschaft St. Wendel das gelegentliche gemeinsame Singen mit den Kirchenchören St. Remigius Bliesen und Hl. Familie Winterbach ein erfreuliches Signal für die Zukunft.

Mögen wir noch recht lange auf unser Ziel zugehen können. "Soli Deo gloria" - Gott allein zur Ehre und den Menschen zur Erbauung. (Quelle: Hans Trost, Festkonzert anläßlich des 75 jährigen Bestehens Kirchenchor St. Anna)

siehe auch:

http://www.bistum-trier.de/no_cache/bistum-bischof/bistumsverwaltung/kirchliches-amtsblatt/details/amtsblatt/ordnung-fuer-die-kirchenchoere-in-der-dioezese-trier/

Der Kirchenchor

Der Vorstand

Präses                       Pastor Klaus Leist

Chorleiter                   Michael Klein

1. Vorsitzender           Hermann Schmidt

2. Vorsitzende            Monika Eckstein

Schatzmeisterin          Karin Schmidt

Schriftführerin            Carmen Thiel

Beisitzer                     Luzie Recktenwald; Erni Alles; Helene Keller;

Proberaum; Probetermin; Erreichbarkeit

Proberaum:         Pfarrheim St. Anna; Eingang Dechant - Gomm- Straße

Probetermin:       jeden Freitag; 19:30 Uhr

Erreichbarkeit

(06851) 81350               1. Vorsitzender Hermann Schmidt

Bilder

Veranstaltungsbilder

Wallfahrtswochen 2017
Wallfahrtswoche 2017
Kochbuch
Kochbuch
Erstkommunion
Erstkommunion
Firmung
Firmung
Messdiener PG St. Wendel
Messdiener der PG St. Wendel
Kinderkirche
Kinderkirche
Ehrenamt

Zentralbüro / Dienstsitz des Pfarrers

Pfarrbüro an der Basilika in St. Wendel

Fruchtmarkt 19
66606 St. Wendel

Telefon: 06851/93 97 00
Fax: 06851/93 97 019

E-Mail: pfarramt(at)pg-wnd.de

Sekretärinnen: Rita Schröder, Gabi Marx, Cornelia Kreuz und Marina Bechtel

Öffnungszeiten Zentralbüro

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr

Mittwoch:
ganztägig geschlossen