LIVESTREAM

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Erst wenn Sie auf dieses Video klicken, erlauben Sie uns, Daten von Dritt-Anbieter-Servern zu laden.

UNSERE LIVESTREAM-ÜBERTRAGUNGEN während der Corona-Krise:


Jeden Sonntag um 10.45 Uhr

An Feiertagen und Konzerten entnehmen Sie den Beginn bitte unserem Pfarrbrief.

Hier finden Sie unsere vorherigen LIVE-Streams!

Nachrichten

Weltgebetstag 2022

Der nächste Weltgebetstag findet unter dem Motto „Zukunftsplan: Hoffnung“ am Freitag, 4. März 2022, statt...

Weiterlesen …

Sebastianstag 2022

Am Donnerstag, 20. Januar 2022, begeht die St. Sebastianus-Bruderschaft ihren 581. Jahrestag...

Weiterlesen …

Herausgerufen - Wahl der Räte 2021

Pfarrgemeinderatswahl in St. Wendelin

Bei der Pfarrgemeinderatswahl am 7. November 2021 waren 2.265 Katholiken wahlberechtigt. Gewählt haben 328 Katholiken. Die Wahlbeteiligung lag bei 14,48 %. 5 Kandidaten haben kandidiert.

Hier die Reihenfolge der abgegebenen Stimmen:

1.

Eckert, Petra

281 Stimmen

2.

Weisgerber, Karl-Dieter

251 Stimmen

 

Ritter, Christel

251 Stimmen

4.

Leyendecker, Rudi

250 Stimmen

5.

Pabian, Sonja

245 Stimmen

Die aufgeführten Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 5 sind die direkt gewählten Mitglieder im Pfarrgemeinderat.

Anton Stier

 

Pfarrgemeinderatswahl in St. Anna

Bei der Pfarrgemeinderatswahl am 7. November 2021 waren 2.879 Katholiken wahlberechtigt. Gewählt haben 80 Katholiken. Die Wahlbeteiligung lag bei 2,78 %. 11 Kandidaten haben kandidiert.

Hier die Reihenfolge der abgegebenen Stimmen:

  1.

Gramlich, Henning

71 Stimmen

  2.

Lambert, Oliver

65 Stimmen

  3.

Born, Daniel

58 Stimmen

  4.

Ring, Martina

55 Stimmen

  5.

Born, Wolfgang

51 Stimmen

  6.

Jost, Hildegard

48 Stimmen

  7.

Kleine, Paul

44 Stimmen

  8.

Born, Rita

42 Stimmen

 

Scheib, Stefan

42 Stimmen

10.

Ring, Werner

36 Stimmen

11.

Blaickner, Helga

24 Stimmen

Die aufgeführten Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 8 sind die direkt gewählten Mitglieder im Pfarrgemeinderat.

Henning Gramlich

 

Pfarrgemeinderatswahl in Bliesen

Bei der Pfarrgemeinderatswahl am 7. November 2021 waren 1.889 Katholiken wahlberechtigt. Gewählt haben 636 Katholiken. Die Wahlbeteiligung lag bei 33,66 %. 9 Kandidaten haben kandidiert.

Hier die Reihenfolge der abgegebenen Stimmen:

1.

Heinz, Herbert

471 Stimmen

2.

Theis, Wolfgang

461 Stimmen

3.

Bechtel, Christoph

404 Stimmen

4.

Schüler-Trapp, Eva

383 Stimmen

5.

Trapp, Dr. Thomas

380 Stimmen

6.

Horras, Gertrud

358 Stimmen

7.

Funk, Uwe

335 Stimmen

8.

Dewes, Bettina

284 Stimmen

9.

Eckert, Gabriele

221 Stimmen

Die aufgeführten Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 8 sind die direkt gewählten Mitglieder im Pfarrgemeinderat.

Dr. Thomas Trapp

 

Kirchengemeinderatswahl in Niederlinxweiler

Bei der Kirchengemeinderatswahl am 7. November 2021 waren 1.158 Katholiken wahlberechtigt. Gewählt haben 226 Katholiken. Die Wahlbeteiligung lag bei 19,50 %. 8 Kandidaten haben kandidiert.

Hier die Reihenfolge der abgegebenen Stimmen:

1.

Hoffmann, Michael

140 Stimmen

2.

Schumacher, Stefan

131 Stimmen

3.

Zeyer, Frank

127 Stimmen

4.

Ritter, Carmen

123 Stimmen

5.

Kowalewski, Katrin

99 Stimmen

6.

Kowalewski, Ralf

82 Stimmen

7.

Becker, Jörg

76 Stimmen

8.

Gietzen, Kuno

63 Stimmen

Die aufgeführten Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 6 sind die direkt gewählten Mitglieder im Kirchengemeinderat.

Frank Zeyer

 

Kirchengemeinderatswahl in Urweiler

Bei der Kirchengemeinderatswahl am 7. November 2021 waren 1.087 Katholiken wahlberechtigt. Gewählt haben 244 Katholiken. Die Wahlbeteiligung lag bei 22,44 %. 8 Kandidaten haben kandidiert.

Hier die Reihenfolge der abgegebenen Stimmen:

1.

Munkes, Tanja

207 Stimmen

2.

Zeyer, Peter

178 Stimmen

3.

Birkenbach, Karin

157 Stimmen

4.

Hummel. Andrea

148 Stimmen

5.

Saal, Franz-Josef

119 Stimmen

6.

Jenni, Hermann

111 Stimmen

7.

Alles, Karin

107 Stimmen

8.

Schwöppe, Manfred

93 Stimmen

Die aufgeführten Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 6 sind die direkt gewählten Mitglieder im Kirchengemeinderat.

Karin Birkenbach

 

Pfarrgemeinderatswahl in Winterbach

Bei der Pfarrgemeinderatswahl am 7. November 2021 waren 1.264 Katholiken wahlberechtigt. Gewählt haben 286 Katholiken. Die Wahlbeteiligung lag bei 22,63 %. 11 Kandidaten haben kandidiert.

Hier die Reihenfolge der abgegebenen Stimmen:

  1.

Görgen, Aloysius

232 Stimmen

  2.

Riefer, Jörg

228 Stimmen

  3.

Spohn, Carina

214 Stimmen

  4.

Ost, Inge

213 Stimmen

 

Piechele, Giorgio

213 Stimmen

  6.

Spohn, Alexandra

212 Stimmen

  7.

Riefer, Karl-Heinz

211 Stimmen

  8.

Hans, Brigitte

202 Stimmen

  9.

Klein, Ursula

190 Stimmen

10.

Blatt, Sylvia

185 Stimmen

11.

Welter, Petra

181 Stimmen

Die aufgeführten Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 11 sind die direkt gewählten Mitglieder im Pfarrgemeinderat.

Jörg Riefer

Kirche hilft! Spendenaktion der Pfarreiengemeinschaft für die Opfer der Flutkatastrophe in Ahrweiler
Sternsingerakton 2022

Wegen der aktuellen Situation in der Entwicklung der Corona-Pandemie verzichten wir Anfang des Jahres 2022 auf die Hausbesuche durch die Sternsinger. Das bedeutet aber nicht, dass keine Sternsingeraktion stattfindet. Sie wird ähnlich wie voriges Jahr durchgeführt. Es ist für die Kinder in den ärmsten Ländern der Welt enorm wichtig, dass wir die Projekte des Kindermissionswerks finanziell durch unsere Spenden unterstützen. Als Anlage finden Sie in diesem Pfarrbrief gesegnete Klebestreifen mit dem Segensspruch 20*C+M+B+22, die Sie an Ihrer Haustür anbringen können. Ebenfalls dem Pfarrbrief beigelegt ist eine Spendentüte zur Sternsingeraktion. Sie können Ihre Spenden (auch in gewöhnlichen Briefumschlägen mit der Aufschrift „Sternsinger“), in allen Gottesdiensten bis zum 23. Januar 2022 in die Kollektenkörbchen hineinlegen oder in die Briefkästen der Pfarrhäuser in St. Wendel, St. Anna oder Bliesen einwerfen. Bitte nehmen Sie die Klebestreifen, Spendentüten und Infoblätter, die in allen Kirchen ausgelegt werden, für Ihre Nachbarn und Ihre Bekannten mit, damit möglichst viele Menschen die Aktion unterstützen können und den Segensspruch bekommen.

Sie können auch Ihre Spenden direkt an das Kindermissionswerk überweisen. Spendenkonto: Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, Pax-Bank eG, IBAN: DE95 3706 0193 0000 0010 31.

Die Vertreter unserer Sternsinger werden in den Gottesdiensten am 9. und 10. Januar 2022 teilnehmen und sie mitgestalten.

1959 wurde die Sternsingeraktion erstmals gestartet, die inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion ist, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2.400 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Mit der Hilfe der Sternsinger konnten weltweit Schulen gebaut, Krankenstationen ausgestattet, Schutzräume für ausgebeutete Kinder geschaffen, Waisen versorgt werden und vieles mehr. Die Hilfe ist immer Hilfe zur Selbsthilfe, die die Betroffenen vor Ort befähigt, in eigener Verantwortung ihre Zukunft zu gestalten.

Das Leitwort der Sternsingeraktion 2022 lautet „Gesund werden - gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit.“ Im Mittelpunkt der Aktion steht die Gesundheitsversorgung der Kinder, besonders der Kinder in Afrika. Nach der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen hat jedes Kind ein Recht „auf das erreichbare Höchstmaß an Gesundheit und die Inanspruchnahme von Einrichtungen zur Behandlung von Krankheiten und zur Wiederherstellung der Gesundheit.“ Die Kinderrechtskonvention verpflichtet ihre Unterzeichnerstaaten, dieses Recht für Kinder umzusetzen. Der Weg dahin ist jedoch noch sehr weit.

Liebe Schwestern und Brüder, auch in dieser für uns alle schweren Zeit dürfen uns das Schicksal und die Zukunft der Kinder nicht egal sein.

Andreas Czulak, Diakon

 

DER SYNODALE WEG

Kardinal Reinhard Marx hob bei der Eröffnung des Synodalen Weges am 1. Adventssonntag in München hervor, dass die Katholiken in Deutschland einen Weg finden müssten, „aufeinander zu hören“, auch wenn es unterschiedliche Positionen gebe. „Ich hoffe sehr, dass das gelingt. Auseinandersetzungen wird es geben – die gibt es überall“, fügte er an. Wichtig sei, dass das Fundament das Evangelium und die Hoffnung auf die wunderbare Verheißung in Christus sei. „Ich bitte Sie alle, den Synodalen Weg im Gebet zu unterstützen. Wir brauchen geistliche Sensibilität, sonst wird der Weg nicht fruchtbar sein. Sie alle lade ich herzlich ein mitzugehen in der Hoffnung, dass Er uns zeigt, dass Er selbst der Weg ist.“

Es soll unter anderem um folgende Punkte gehen:

  • um die Aufarbeitung von Fällen von sexuellem Missbrauch in der Kirche und um den Missbrauch von Macht;
  • um die Lebensform der Bischöfe und Priester;
  • um die Sexualmoral der Kirche
  • um Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche

 

Inzwischen hat die erste Synodale Vollversammlung vom 30. Januar - 1. Februar d.J. in Frankfurt stattgefunden. Nähere Informationen erhalten Sie:

Klaus Leist, Pastor

Grußworte unseres Pfarrers

Herzlich Willkommen

Pfarrer Klaus Leist

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage!


Ich freue mich, dass Sie unsere Seite aufgeschlagen haben und sich für uns und für das Leben in unserer Pfarreiengemeinschaft und in den einzelnen Pfarreien interessieren. Unsere Pfarreiengemeinschaft zählt sechs selbstständige Kirchengemeinden mit zwei Filialkirchen, in denen ca. 14.000 katholische Christen leben.


St. Wendel ist ein wunderbares Kleinstädtchen im nördlichen Saarland und ist kleinstädtisch-ländlich geprägt sowie mit verschiedenen regionalen Traditionen verbunden, in denen es ein reges Vereinsleben gibt. Die Stadt und die Stadtteile bieten eine gute Infrastruktur sowie zahlreiche Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten. Das St. Wendeler Land ist von aufsteigendem Tourismus geprägt und ist ein Zentrum im nördlichen Saarland.


Eine große Zahl von ehrenamtlichen Frauen und Männern sowie verschiedenartige Gruppen und Gremien in allen Orten bereichern das lebendige kirchliche Leben in den einzelnen Gemeinden. Die Pfarreiengemeinschaft befindet sich auf einem guten Weg des Zusammenwachsens und hat seit der Umsetzung des Projektes 2020 eine dynamische Form entwickelt.


Aber sehen Sie selber – wenn Sie zu blättern beginnen, sind Sie schon in direktem Kontakt und Dialog mit uns. Noch schöner wäre es aber, wenn Sie uns vor Ort besuchten: in unseren herrlichen Kirchen, in unseren Gottesdiensten und in den vielfältigen Angeboten zu verschiedenen Anlässen, vor allem aber im Oktober in der Wallfahrtswoche zum heiligen Wendelin!


Klaus Leist
Pfarrer